Besucher  

366432
Heute149
Gestern346
Diese Woche740
Dieser Monat4794

Spielbericht 28.09.2014

 Erste Heimniederlage gegen Spfr. Aach / Reserve siegreich

SV Wittlensweiler - Spfr. Aach 1:3 (0:3)

Den nächsten Dämpfer mussten die personell geschwächten Aktiven des SVW am Wochenende gegen die Sportfreunde Aach hinnehmen. Wittlensweiler begann gut und erarbeitete sich in der Anfangsphase sehr gute Chancen. Steffen Dölker scheiterte an der Latte, Patrick Mühlichs Schuss in die kurze Ecke verfehlte sein Ziel denkbar knapp. Die Gäste agierten häufig mit langen Bällen, was mit der Sonne im Rücken im ersten Durchgang ein probates Mittel darstellte. Einen Abstoß der Aacher verlängerte Steffen Dölker über die eigene Abwehr hinweg in den Lauf des Stürmers. Pascal Mühlich, der an diesem Spieltag im Tor stand, fälschte dessen Schuss vor die eigene Torlinie ab. Der Klärungsversuch von Patrick Röller kam zu spät und der mitgelaufene Aacher Stürmer bugsierte den Ball zum 0:1 über die Linie (17.). In der 35. Minute erhöhte Aach im Anschluss an einen Eckball auf 0:2. Nur zwei Minuten später fiel nach einem verunglückten Rückpass gar das 0:3 (37.).
Mit Wiederanpfiff schaffte der SVW den Anschlusstreffer durch einen platzierten Flachschuss von Patrick Mühlich (46.). In der Folgezeit blieb die Heimmannschaft bei eigenen Chancen im Torabschluss jedoch zu ungefährlich. Man bestimmte zwar das Spielgeschehen, brachte die Gäste jedoch nicht mehr entscheidend in Bedrängnis. Nordin Kopp feierte nach überstandener Verletzung sein Comeback.

Tore:
0:1 Stefan Schroth (17.)
0:2 Paul Reim (35.)
0:3 Raphael Klimesch (37.)
1:3 Patrick Mühlich (46.)

Im Spiel der Reservemannschaften feierte der SVW endlich den nächsten Dreier. Am Ende der Partie stand ein verdientes 4:0 (2:0). Markus Schoch eröffnete den Torreigen mit einem sehenswerten Sololauf (20.). Thomas Naumann konnte sich gleich zwei Mal in die Torschützenliste eintragen (33., 55.). Den Schlusspunkt setzte Oldie Frank Armbruster fünf Minuten vor dem Ende (86.).

Nächste Spiele
Sonntag, 05.10.2014
Reserve spielfrei
15:00 Uhr SV Wittendorf - SV Wittlensweiler

Nachrichten
 

Spielbericht 21.09.2014

 Auswärtsmisere kann auch in Dettlingen nicht gestoppt werden

SG Dettlingen-Bittelbronn - SV Wittlensweiler 4:0 (2:0)

Eine verdiente Niederlage mussten die Aktiven des SVW am gestrigen Sonntag
in Dießen einstecken. Gegen Aufsteiger SG Dettlingen-Bittelbronn stand am
Ende ein deutliches 0:4. Entgegen dem Bericht im Schwabo waren die Gastgeber
keineswegs über die 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft. Vielmehr kam
so einiges zusammen während der Partie...
Nach etwas hektischen ersten 10 Minuten stellte sich die Mannschaft immer
besser auf die Gastgeber ein, die häufig mit langen Bällen auf die
Außenbahnen agierten. Im Zentrum behielt man im Wesentlichen die Lufthoheit
und konnte sich nach und nach eigene Torchancen erspielen. Leider musste
Julian Fackel bereits in der 13.Spielminute verletzt ausgewechselt werden.
In dieser Phase setzte man die Gastgeber im Mittelfeld gut unter Druck. Die
schnellen Ballgewinne versuchte man mit Pässen in die Schnittstellen zu
verwerten. Dettlingen stand jedoch ebenfalls gut in der Defensive. Nach
einem Eckball hatte Stefan Flaig die Führung auf dem Kopf. Auch Daniel Götz
und Patrick Mühlich, die sich immer häufiger in aussichtsreiche
Schusspositionen brachten, hatten die ein oder andere Gelegenheit. Ebenso
blieben die Einheimischen stets gefährlich. Nach einer Drangperiode des SVW
nutzte die SGDB einen Stellungsfehler beim Eckball zum 1:0 (28.). Kurz vor
der Pause legten sie aus klarer
  Abseitsposition das 2:0 nach (43.).
Die zweite Halbzeit verlief aus Sicht des SVW enttäuschend. Im Spiel nach
vorne brachte man so gut wie keine gelungene Aktion mehr zustande. Häufig
waren es Schüsse aus der Distanz. Radion Eckert hatte die beste Chance
gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit mit einem Schlenzer, den der Keeper
der Gastgeber gut parierte. Mit einem Kontertor in der 68. Minute legte die
SGDB das 3:0 nach. Auch dieser Treffer fiel aus abseitsverdächtiger
Position. Leider erwischte der Unparteiische wohl einen gebrauchten Tag.
Kurz vor dem Ende stellte die SG den 4:0-Endstand her (89.).
In erste Linie muss sich die Mannschaft an die eigene Nase fassen,
leichtfertig die Punkte aus der Hand gegeben zu haben. Leider kamen in
entscheidenden Phasen des Spiels einige fragwürdige Entscheidungen des
Schiedsrichters hinzu. Den drei verletzt ausgewechselten Spielern wünschen
wir an dieser Stelle gute Besserung. Bei der momentanen Personalsituation
hoffen wir auf eine baldige Rückkehr!

Tore:
1:0 Manuel Hellstern (28.)
2:0 Stefan Kübler (43.)
3:0 Manuel Hellstern (68.)
4:0 Kevin Schlotter (89.)
Gelb-Rot: Alexander Wuckert (SVW, 79.)

Die Reserve war erneut personell gebeutelt und kassierte gegen die noch
ungeschlagenen Gastgeber eine 0:3-Niederlage.

Nächste Spiele:
Sonntag, 28.09.2014
13:15 Uhr SV Wittlensweiler II - Spfr Aach II
15:00 Uhr SV Wittlensweiler - Spfr Aach

Nachrichten
 

Spielbericht 14.09.2014

 Souveräne Heimerfolge runden das Wochenende ab

SV Wittlensweiler - SG Busenweiler-Römlinsdorf 2:0 (1:0)

Mit einem ungefährdeten 2:0-Heimerfolg gegen die SG Busenweiler-Römlinsdorf bleiben die Aktiven des SVW auch im dritten Heimspiel der Saison ohne Verlustpunkt und einmal mehr ohne Gegentor. Erfreulicherweise zeigte auch die Reserve ein deutlich verbessertes Auftreten, was mit einem 6:1-Kantersieg gefeiert werden konnte!

Im Spiel der beiden ersten Mannschaften zeigten die Gäste in den ersten zehn Minuten eine enorme Laufleistung und bedrängten die Heimmannschaft bereits beim Spielaufbau. Mit zunehmender Spieldauer bekam man dies deutlich besser in den Griff. Auch das Führungstor durch Julian Fackel hatte daran seinen Anteil. Aus gut 20 Metern kam der Rechtsfuß an den Ball und schlenzte ihn ins rechte obere Toreck (13.). Die Führung gab der Heimmannschaft mehr Sicherheit. In der Folge kam man zu zahlreichen Chancen: Patrick Mühlich versuchte es aus aus spitzem Winkel, der Torhüter und die Latte hielten die Gäste im Spiel, Daniel Götz verfehlte gar das leere Tor, nachdem er den Keeper bereits ausgespielt hatte. Nach einem Eckball versuchte es Radion Eckert aus dem Rückraum. Julian Fackel setzte den Ball aus kürzester Distanz an die Latte, sodass die knappe Führung zur Pause schmeichelhaft für die Gäste war, die kaum zu nennenswerten Abschlüssen in Richtung SVW-Gehäuse kamen.
Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie etwas, Wittlensweiler stand weitgehend sicher in der Abwehr und ließ wenig zu. Nach vorne spielte man in dieser Phase häufig zu ungenau. Pech hatte man das ein oder andere Mal, dass die Stürmer in aussichtsreicher Position wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen wurden. In der 63. Minute erreichte ein Diagonalball von Alex Wuckert die Sturmspitze Patrick Mühlich, der sich in unnachahmlicher Art über die linke Seite durchsetzte und vor dem Tor abgeklärt vollendete. Die Gäste versuchten in der Schlussphase zum Anschluss zu kommen, doch mehr als zwei Schüsse, die den Kasten knapp verfehlten, sprangen dabei nicht heraus. Die Heimmannschaft brachte das Ergebnis auch nach der Ampelkarte gegen Philipp Dölker locker über die Zeit. Der SVW bleibt damit im dritten Spiel nacheinander ungeschlagen und setzt sich vorerst im vorderen Tabellendrittel fest.

Tore:
1:0 Julian Fackel (13.)
2:0 Patrick Mühlich (63.)
Gelb-Rot: Philipp Dölker (SVW, 85.)

SV Wittlensweiler II - SG Busenweiler-Römlinsdorf II 6:1 (2:1)
Die Reserve zeigte ein deutlich verbessertes Gesicht und schickte die Gäste mit einer 6:1-Packung wieder nach Hause. Nach der frühen Führung durch Steffen Dölker (per Kopf !!!) erhöhte Sehri Kateke noch vor der Pause auf 2:0. Mit dem Pausenpfiff kassierte man ein unnötiges Gegentor. In der zweiten Halbzeit zeigte sich die Mannschaft jedoch von ihrer besten Seite und kam gegen die konditionell abbauende Gäste in regelmäßigen Abständen zu weiteren Toren. Die weiteren Torschützen in der zweiten Halbzeit: Pascal Mühlich, Patrick Rauscher, Björn Mühlich und Sehri Kateke mit seinem zweiten Treffer des Tages. Klasse Mannschaftsleistung, Jungs. Nach den schwierigen letzten Wochen ein schöner Erfolg.

Ein großes Dankeschön der Mannschaften geht an die zahlreichen Zuschauer, die die Teams gestern unterstützt haben! Schön, vor einer solchen Kulisse auflaufen zu können!

Nächste Spiele:
Sonntag, 21.09.2014
13:15 SG Dettlingen-Bittelbronn II - SV Wittlensweiler II
15:00 SG Dettlingen-Bittelbronn - SV Wittlensweiler

Nachrichten
   

Spielbericht 07.09.2014

 

Intensives Spiel bringt ersten Auswärtspunkt

VfR Klosterreichenbach - SV Wittlensweiler 2:2 (1:1)

Abermals einen sehr guten Auftritt hatte die erste Mannschaft beim
Auswärtsspiel in Klosterreichenbach. Am Ende der intensiven 90 Minuten stand
ein 2:2-Remis, mit dem doch keiner so ganz zufrieden war.
Wittlensweiler kam recht gut in die Partie und hatte früh die ersten Chancen
im Spiel nach vorne. Nach einem Angriff über die linke Außenbahn, legte sich
Patrick Mühlich den Ball von der Grundlinie aus zurecht und schoss ins kurze
Eck zum 0:1 ein (12.). Auch in der Folgezeit blieben die Gäste die
spielbestimmende Mannschaft und hätten die Führung durch Daniel Götz und
Patrick Mühlich sogar noch ausbauen können. In dieser Phase konterte die
Heimmannschaft nach einem Fehler im Aufbauspiel blitzschnell und konnte zum
1:1 ausgleichen (35.). In den folgenden Minuten erhöhte der VfR den Druck,
konnte bis zur Pause jedoch keinen Treffer nachlegen. Nach dem Seitenwechsel
blieben die Gastgeber zunächst gefährlicher, dennoch ging der SVW nach rund
einer Stunde erneut in Führung. Nach einem langen Ball von Patrick Röller
legte sich Daniel Götz den Ball in den Lauf und schoss das Leder zum 1:2
unter die Latte (62.). Die Mannschaft belohnte sich damit für die
mannschaftli
 che Geschlossenheit im Defensivverhalten, sowie die klug herausgespielten
Angriffe. Mit einem langen Ball von der Mittellinie kam Klosterreichenbach
nur 5 Minuten später erneut zurück ins Spiel (67.). Jedoch war dem Treffer
aus kurzer Distanz ein klares Stürmerfoul vorausgegangen, was der
Unparteiische leider übersehen hatte. In der Folgezeit hatten beide
Mannschaften Chancen, das Spiel für sich zu entscheiden, die beste auf
Seiten des SVW vergab Patrick Mühlich nach einem schönen Flankenball per
Kopf, als er am aufmerksamen Alexander Ellenberger scheiterte.
Unter dem Strich bleibt ein verdienter Punkt beim heimstarken VfR, dennoch
wäre nach dem Spielverlauf auch mehr drin gewesen, weshalb man direkt nach
Spielschluss noch keine ganz zufriedenen Mienen erkennen konnte. Der SVW
rückt damit in der Tabelle erst einmal auf Rang 6 vor.

Tore:
0:1 Patrick Mühlich (12.)
1:1 Maik Finkbeiner (35.)
1:2 Daniel Götz (62.)
2:2 Cem Nurali (67.)

Die Reserve zeigte sich zumindest personell leicht erholt, verlor nach
0:1-Führung jedoch mit 3:1 bei der Reserve des VfR Klosterreichenbach. Das
Tor für den SVW erzielte Pascal Mühlich per Strafstoß (35.). Zum Ende der
Partie musste das Team jedoch kräftemäßig noch 2 Treffer hinnehmen. Hier
sollte sich in der kommenden Woche bei verbesserter Personalsituation auch
wieder der Erfolg einstellen.

Nächste Spiele:
Sonntag, 14.09.2014
13:15 Uhr SV Wittlensweiler II - SG Busenweiler-Römlinsdorf II
15:00 Uhr SV Wittlensweiler - SG Busenweiler-Römlinsdorf

 

Nachrichten
 

Spielbericht 31.08.2014

 

Heimsieg gegen Herzogsweiler

SV Wittlensweiler - SG Herzogsweiler-Durrweiler 3:0 (1:0)

Bei herbstlichen Temperaturen und Regenwetter haben sich die Aktiven am Nachmittag den zweiten Saisonsieg geholt. Gegen die Gäste aus Herzogsweiler stand am Ende ein verdientes 3:0.
Im Gegensatz zum Spiel am Mittwoch war Wittlensweiler zu Beginn des Spiels hellwach, nahm die Zweikämpfe an und spielte gefällig nach vorne. So wurden sowohl über die linke als auch die rechte Angriffsseite immer wieder schöne Spielzüge vorgetragen, die die Stürmer in gute Schussposition brachten. Die erste Chance ergab sich nach einem Eckball, der Torhüter der Gäste hatte den Ball aber im Nachfassen. Nach einer feinen Hereingabe scheiterte Stefan Flaig Mitte der ersten Hälfte am Aluminium. Herzogsweilers Angriffsbemühungen beschränkten sich häufig auf lange Bälle in die Spitze, diese brachten die Innenverteidigung jedoch kaum in Bedrängnis. So resultierten die beiden besten Chancen für die Gäste auch aus zwei Fernschüssen über den Kasten. Kurz vor der Halbzeitpause wurde Patrick Mühlich im Strafraum per Foul gestoppt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Julian Fackel souverän zum 1:0 (45.).

Nach der Pause kamen die Gäste verbessert aus der Kabine und Wittlensweiler verteidigte in dieser Phase geschickt das Tor, musste jedoch auch einmal die rettende Querlatte bemühen, um nicht den Ausgleich zu kassieren. Vor allem die Abstände und die Zweikampfführung im Mittelfeld stimmten in dieser Phase nicht. Daniel Götz traf zu diesem günstigen Zeitpunkt zum 2:0. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf von Patrick Mühlich legte dieser den Ball geschickt am Torhüter vorbei ins Netz (62.). Der Widerstand der Gäste schien gebrochen und so ergaben sich in der Schlussphase noch weitere Chancen, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Stefan Flaig und Daniel Götz scheiterten an der guten Reaktion des Keepers. Den Schlusspunkt zum 3:0 setzte dann Daniel Götz mit seinem zweiten Treffer des Tages (89.).

Tore:
1:0 Julian Fackel (11m, 45.)
2:0 Daniel Götz (62.)
3:0 Daniel Götz (89.)

Die Reserve hatte erneut mit Personalnot zu kämpfen und verlor ihr Spiel gegen die Gäste aus Herzogsweiler mit 2:6.

Bereits am MIttwoch Abend gastiert Bezirksliga-Spitzenreiter FC Holzhausen in der zweiten Pokalrunde auf der Halde. Anpfiff ist um 18:15 Uhr.

 

Nachrichten
   

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2018 - ALLROUNDER
   
| Mittwoch, 21. November 2018 || Designed by: LernVid.com |