Besucher  

374608
Heute130
Gestern195
Diese Woche854
Dieser Monat2708

Spielbericht 20.09.2015

+++ Negativlauf im September setzt sich fort +++

SV Wittlensweiler - SV Mitteltal-Obertal 2:3 (1:2)

Die Aktiven des SVW bleiben im September weiter ohne Sieg und kassieren bereits die zweite Niederlage in Folge. Dabei war der punktlose Sonntag gegen die Gäste aus dem oberen Murgtal alles andere als eingeplant. Diese zeigten sich vor allem im Torabschluss effektiver und entführen nicht ganz unverdient die Punkte von der Halde.
Wittlensweiler fand besser in die Partie und setzte die Gäste bereits früh in der eigenen Hälfte unter Druck. Etwas Zählbares sprang dabei in der Anfangsphase nicht heraus. Einmal mehr geriet man dann nach einer Standardsituation in Rückstand: Marco Braun klöpfte einen Eckball beinahe unbedrängt zum 0:1 in die Maschen (12.). Nico Göcks vergab in Minute 25 die Riesenchance zum 0:2, als er freistehend am Tor vorbeischob. Die Gastgeber erhöhten daraufhin die Schlagzahl und bekamen in der 35. Minuten einen berechtigten Foulelfmeter zugesprochen. Sven Kläger scheiterte jedoch am glänzend reagierenden Torhüter. Keine Minute später dennoch Jubel im Lager der Schwarz-Weißen: Radion Eckert krönte seinen Sololauf durchs Mittelfeld mit dem 1:1-Ausgleich (36.). Durch einen kapitalen Torwartfehler geriet man dennoch nur wenige Minuten später erneut in Rückstand (39.).
Nach der Pause blieben die Gastgeber die tonangebende Mannschaft und drängten Mitteltal in die Defensive. DIe Gäste verlagerten sich nun komplett aufs Kontern. Nach einem Eckball von Markus Schwantes köpfte Stefan Flaig den Ball zum 2:2 ein (57.). Doch erneut ein individueller Fehler brachte den SVW auf die Verliererstraße. Mitteltal nutzte ein ungenaues Zuspiel zum 2:3 (66.) Trotz guter Gelegenheiten in der Schlussphase blieb es bei der knappen Niederlage.

Tore:
0:1 Marco Braun (12.)
1:1 Radion Eckert (36.)
1:2 Jens Sattelberger (39.)
2:2 Stefan Flaig (57.)
2:3 Nico Göcks (66.)
Bes. Vorkommnis: Mario Fritza hält FE (35.)
Gelb-Rot: Stefan Flaig (SVW, 75.)

Nächste Spiele
Sonntag, 27.09.2015
13:15 Uhr SG Herzogsweiler-Durrweiler II - SV Wittlensweiler II
15:00 Uhr SG Herzogsweiler-Durrweiler - SV Wittlensweiler

Nachrichten
 

Spielbericht 29.08.2015

+++ Spiel nach der Pause gedreht // Sieg im Glutofen von Tumlingen +++

SV Tumlingen-Hörschweiler - SV Wittlensweiler 2:4 (2:1)

Trotz großer Hitze und eines zweimaligen Rückstandes konnten die Aktiven des SVW das Auswärtsspiel in Tumlingen für sich entscheiden. Entscheidend waren die Minuten direkt nach Wiederanpfiff.
Wittlensweiler nahm von Anfang an das Heft in die Hand und war über weite Teile des Spiels die bestimmende Mannschaft. Sven Kläger und Patrick Mühlich blieben zu Beginn noch in der dicht gestaffelten Abwehr der Gastgeber hängen. Diese nutzten ihre erste Torchance in der 5. Minute: Andreas Herbstreit setzte sich über links durch, seine präzise Flanke verwertete Uwe Huss am langen Pfosten zum 1:0. Doch Wittlensweiler blieb am Drücker. Patrick Mühlich scheiterte nach tollem Solo und Torabschluss mit der Hacke am Pfosten, Daniel Götz und Sven Kläger hatten nur wenige Minuten ebenfalls Pech mit dem Aluminium. Die Angriffsbemühungen wurden nach einer halben Stunde belohnt: Markus Schwantes im Zusammenspiel mit Stefan Flaig, dieser schickte Daniel Götz steil. Der ließ sich die Chance nicht nehmen und vollstreckte ins lange Eck zum verdienten Ausgleich (30.). Tumlingen hatte jedoch erneut die richtige Antwort parat. Quasi mit der zweiten echten Torchance gingen sie mit dem Halbz
 eitpfiff wieder in Führung (45.).
Der Beginn der zweiten Halbzeit war turbulent: Radion Eckert glich nach Wiederanpfiff aus (47.). Praktisch im Gegenzug erzielte Tumlingen den erneuten Führungstreffer, dieser wurde jedoch aufgrund einer Abseitsstellung nicht anerkannt. Die Proteste der Tumlinger nutzte der SVW geschickt und führte den Freistoß schnell aus. Markus Schwantes kam in Strafräumnähe in Ballbesitz und vollendete trocken zum 2:3 (50.). In der Folgezeit erspielten sich die Gastgeber ein leichtes Übergewicht. Die Flanken fanden jedoch im Sturmzentrum keine Abnehmer, sodass Mathias Herzig im Tor des SVW lediglich bei langen Bällen in die Spitze aufmerksam sein musste. Auf Seiten des SVW hatten Patrick Mühlich per Volleyabnahme, Stefan Flaig, Sven Kläger und Daniel Götz ihrerseits gute Möglichkeiten auf den vierten Treffer. Dem starken Patrick Mühlich war die Entscheidung in diesem Spiel vorbehalten, er vollendete mit rechts zum 2:4-Endstand (81.). Aufgrund der Chancenverteilung über die gesamte Spi
 elzeit ein verdientes Ergebnis.
Somit darf der Start in die neue Saison als geglückt bezeichnet werden. Sieben Punkte aus drei Spielen sind eine gute Ausbeute und machen Lust auf die kommenden Wochen.

Tore:
1:0 Uwe Huss (5.)
1:1 Daniel Götz (30.)
2:1 Tim Brünz (45.)
2:2 Radion Eckert (47.)
2:3 Markus Schwantes (50.)
2:4 Patrick Mühlich (81.)

Zu spät aufgewacht // Reserve mit unnötiger Niederlage

SV Tumlingen-Hörschweiler II - SV Wittlensweiler II 4:3 (3:0)
Eine vermeidbare Niederlage musste die Reserve in Tumlingen einstecken. Erst als man bereits mit 4:0 in Rückstand war, wachte man auf und stemmte sich gegen die Niederlage. Zu wenig Laufbereitschaft und Zug zum Tor bedeuteten letzten Endes den Genickbruch für die Mannschaft.

Nächste Spiele
BEZIRKSPOKAL - 2. Runde:
Donnerstag, 03.09.2015
18:00 Spvgg Freudenstadt II - SV Wittlensweiler

Sonntag, 13.09.2015
13:15 SG Hallwangen II - SV Wittlensweiler II
15:00 SG Hallwangen - SV Wittlensweiler

Nachrichten
 

Spielbericht 26.08.2015

+++ Last-Minute-Treffer sichert Punktgewinn gegen Alpirsbach +++

SV Wittlensweiler - SV Alpirsbach-Rötenbach 2:2 (0:2)

Es gibt Fußballspiele, die remis enden und an dessen Ende sich die Mannschaften wie Sieger und wie Verlierer fühlen. Ein solches Spiel bekamen die Zuschauer gestern Abend auf der Halde in Wittlensweiler zu sehen. Nach einem 2-Tore-Rückstand zur Pause bewies die Heimmannschaft Moral und schlug im zweiten Durchgang zurück, auch wenn es mal wieder auf den letzten Drücker war.

Der SVW war zu Beginn der Partie die aktivere Mannschaft. Klare Torchancen blieben trotzdem eher Mangelware. Eiskalt dagegen zeigten sich die Gäste in Person von Toptorjäger Florian Schmider. Dieser versuchte sein Glück in der 27. Minute aus rund 20 m und traf sehenswert zur 0:1-Führung. Wittlensweiler verlor nun etwas den spielerischen Faden. Alpirsbach versuchte es weiter mit langen Bällen in die Spitze und hatte die ein oder andere Gelegenheit auf den zweiten Treffer. Kurz vor der Halbzeitpause fiel das 0:2 dann nach einem Eckball. Radion Eckert bekam den Ball unglücklich gegen das Standbein und das Spielgerät trudelte gegen die Laufrichtung von Mathias Herzig über die Torlinie (41.).

Deutlich verbessert kam der SVW dann schnell wieder aus der Kabine. Mit Patrick Mühlich kam eine weitere Offensivkraft ins Spiel, die Dampf über die linke Seite machen sollte. Chancen gab es nun beinahe im Minutentakt. Immer wieder wurde das Mittelfeld gut überbrückt und die schnellen Außenspieler eingesetzt, die die Alpirsbacher Hintermannschaft nie in den Griff bekamen. Lohn der Bemühungen war der Anschlusstreffer von Sven Kläger (65.). Wittlensweiler erhöhte danach weiter den Druck und drängte auf den Ausgleich. Markus Schwantes vergab zwei gute Gelegenheiten, Stefan Flaig scheiterte per Direktabnahme am Gästekeeper. Auch der aufgerückte Cedric Wälde hatte in der Schlussphase den Ausgleich auf dem Fuß. Dieser war jedoch dem kurz zuvor eingewechselten Pascal Mühlich vorbehalten. Nach einer Hereingabe in den Strafraum konnte der Torhüter den Ball nicht festhalten, Mühlich spekulierte darauf und wurde mit dem 2:2 belohnt (90.+2). Am Ende war das Remis hochverdient, di e Gäste wirkten in weiten Phasen der zweiten Halbzeit stehend k.o.

Ziel der kommenden Partien ist es ganz klar dieses Tempo und diesen Einsatz über die gesamten 90 Minuten auf den Platz zu bringen. Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich der Mannschaft bereits am Sonntag in Tumlingen.

Tore:

0:1 Florian Schmider (27.)

0:2 Radion Eckert (41., ET)

1:2 Sven Kläger (65.)

2:2 Pascal Mühlich (90.+2)

Nächste Spiele:

Sonntag, 30.08.2015

13:15 Uhr SV Tumlingen-Hörschweiler II - SV Wittlensweiler II

15:00 Uhr SV Tumlingen-Hörschweiler - SV Wittlensweiler

Nachrichten
   

Spielbericht 23.08.2015

+++ Besser spät als nie: Sven Kläger beschert dem SVW drei Punkte zum Saisonauftakt +++

SV WIttlensweiler - SGM VfB Kickers Waldachtal 2:1 (0:1)

Einen Einstand nach Maß feierten die Aktiven am ersten Spieltag der neuen Saison. In einem gutklassigen Kreisliga A-Spiel setzte sich die Heimmannschaft aufgrund des Spielverlaufs am Ende verdient mit 2:1 gegen die Gäste aus dem Waldachtal durch.

WIttlensweiler begann zielstrebig und hatte per Freistoß die erste dicke Chance im Spiel: Patrick Mühlich scheiterte jedoch am Aluminium. Die Gäste agierten aus einer kompakten Abwehr heraus und agierten immer wieder mit langen Bällen in die Spitze. Überraschend gingen diese dann auch in der 21. Minute in Führung. Bei einem über rechts vorgetragenen Angriff wurde der Ball scharf in den Strafraum geflankt wo Martin Krone per Kopf zur Stelle war und das 0:1 erzielte. Im Anschluss an diesen Treffer passierte nicht viel. Sven Kläger verpasste eine Hereingabe von Markus Schwantes am langen Pfosten (40.).

Wittlensweiler blieb auch nach der Halbzeitpause die spielbestimmende Mannschaft, allerdings stand zwischen ihnen und dem Ausgleich immer wieder Torhüter Michael Höck, der den Ausgleich mehrfach verhinderte. Zunächst durch gutes Herauslaufen (53.) vor Sven Kläger, dann parierte er einen satten Schuss aus 17 m (56.). In dieser Drangphase fiel auch der Ausgleich, Stefan Flaig drückte nach einem abgewehrten Schuss den Ball per Kopf über die Linie (60.). Waldachtal konnte sich nur noch spärlich befreien, die Konter wurden dabei nicht sauber zu Ende gespielt. Einzig bei Standards blieben die Gäste im Ansatz gefährlich. In der Schlussphase der Partie setzte starker Regen ein, sodass das Spiel etwas zerfahren war. Radion Eckert versuchte mithilfe des nassen Rasens aus 20 m sein Glück, der Ball ging jedoch rechts am Tor vorbei (86.). Nur drei Minuten später spielte der SVW nach Ballverlust der Gäste schnell nach vorne, Daniel Götz legte den Ball mustergültig in den Lauf von Sve n Kläger, der Michael Höck aus kurzer Distanz keine Chance ließ und zum letztlich verdienten 2:1-Siegtreffer einschob (89). Der Jubel unter den schwarz-weißen Anhängern war aufgrund des Spielverlaufs natürlich groß.

Tore:

0:1 Martin Krone (21.)

1:1 Stefan Flaig (60.)

2:1 Sven Kläger (89.)

SV Wittlensweiler II - SGM VfB Kickers Waldachtal II 4:2 (3:1)

Auch die Reserve setzte sich im ersten Saisonspiel gegen die Gäste durch. Wittlensweiler war über die gesamten 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft, hatte hier und da jedoch noch Abstimmungsprobleme. Überraschend gingen auch bei der Reserve die Gäste in Führung (5.), die Radion Eckert (17., 41.) und Pascal Mühlich (43.) noch vor der Pause in eine Führung drehen konnten. Weitere teilweise sehr gute Einschussmöglichkeiten blieben ungenutzt. Markus Schoch legte per Freistoß nach der Pause nach (67.), ehe die Gäste noch einmal Ergebniskosmetik betrieben (79.).

Nächste Spiele:

Dienstag, 25.08.2015, 18:15 Uhr

SV Wittlensweiler II - SV Alpirsbach-Rötenbach II

Mittwoch, 26.08.2015, 18:15 Uhr

SV Wittlensweiler - SV Alpirsbach-Rötenbach

Nachrichten
 

Vorbereitung 2015/16

+++ Testspiel-Roundup +++

Zufrieden blickt man beim SV Wittlensweiler auf die vier Testspiele vor der neuen Saison zurück. Vor allem wurde weiter am Spielsystem gearbeitet, was inzwischen gut von der Mannschaft verinnerlicht wird. Das Testspiel gegen die SG Dettlingen-Bittelbronn gestern Abend war noch einmal ein echter Gradmesser für das anstehende erste Rundenspiel am Sonntag gegen Waldachtal.

Sonntag, 26.07.2015

SV Wittlensweiler - SGM Ebhausen/Rotfelden 3:3 (2:1)

Tore: Patrick Mühlich, Sven Kläger (2)

Sonntag, 09.08.2015

SV Wittlensweiler - SV Mühringen 3:0 (0:0)

Tore: Patrick Mühlich, Markus Schwantes, ?

Im Rahmen des Trainingswochenendes auf der Halde trat man zum Abschluss gegen den SV Mühringen an, den man klar beherrschte. Einziges Manko war die unzureichende Chancenverwertung. Bei gefühlt 70% Ballbesitz ließ man den Gegner laufen und erarbeitete sich Chance um Chance. Nach der Pause sollte sich der Aufwand auch in Tore rechnen.

Samstag, 15.08.2015

Spvgg Grömbach - SV Wittlensweiler 2:5 (0:5)

Tore: Alexander Wuckert, Markus Schwantes, Sven Kläger, Patrick Mühlich (2) In den ersten Minuten wurde Grömbach förmlich überrannt: Alexander Wuckert staubte nach einem Torwartfehler zum 0:1 ab (2.), Markus Schwantes legte nur 60 Sekunden später nach. Nach einem weiteren sehenswerten Angriff schloss Patrick Mühlich zum 0:3 ab (6.). Wittlensweiler war in allen Belangen überlegen, spielte variabel und zielstrebig nach vorne. Noch einmal Patrick Mühlich (28,) und Sven Kläger (39.) sorgten für die deutliche Pausenführung. Nach dem Wechsel hatte sich Grömbach besser auf den Gegner eingestellt. Hierbei wurden noch einige Schwächen im Spiel des SVW offenbart, die es bis zum Beginn der Saison noch abzustellen gilt.

Dienstag, 18.08.2015

SV Wittlensweiler - SG Dettlingen-Bittelbronn 3:3 (3:2)

Tore: Patrick Mühlich (2), Sven Kläger

Ein letzter Härtetest gegen die SGDBD fand gestern Abend in Wittlensweiler statt. Patrick Mühlich brachte den SVW mit einem platziertem Freistoß in Führung. Die Gäste drehten die Partie auch durch einen nicht ganz unumstrittenen Strafstoß (23., 35.). Patrick Mühlich hatte jedoch die passende Antwort parat (37.) und Sven Kläger sorgte noch vor der Pause für die neuerliche Führung (41.). Den Schlusspunkt in einer temporeichen und unterhaltsamen Partie setzen die Gäste mit einem Heber aus rund 25 Metern, der sich über den Torwart in die Maschen senkte (73.).

Nachrichten
   

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2019 - ALLROUNDER
   
| Samstag, 19. Januar 2019 || Designed by: LernVid.com |