Besucher  

374588
Heute110
Gestern195
Diese Woche834
Dieser Monat2688

Spielbericht 03.04.2016

+++ Zurück in der Erfolgsspur +++

SV Mitteltal-Obertal - SV Wittlensweiler 1:3 (0:3)

Was man mit der richtigen Einstellung, Teamgeist und Willen erreichen kann, konnte man am vergangenen Sonntag in Mitteltal beobachten. Der SVW war dabei gewillt, die "Remis-Serie" endlich zu beenden und mit einem Sieg wieder Selbstvertrauen zu tanken. Vom Anpfiff weg ging man überzeugt in die Zweikämpfe, zeigte eine hohe Laufbereitschaft und auch spielerisch sah es wieder deutlich besser aus, als in den Wochen zuvor. Dabei erwischte man einen Start nach Maß. Eine Hereingabe von Patrick Röller aus halbrechter Position unterlief der Mitteltäler Verteidiger, sodass Sven Kläger aus kurzer Distanz zum 0:1 einschieben konnte (3.). Wittlensweiler setzte die Gastgeber mit seinem schnellen Spiel nach vorne weiter unter Druck. Einen weiten Ball aus der eigenen Hälfte leiteten Markus Schwantes und Stefan Flaig weiter auf Sven Kläger, der abermals völlig frei vor dem Torhüter die Nerven behielt und das 0:2 markierte (15.). Mitteltal kam in dieser Phase kaum zu zwingenden Möglichkeiten , die Flankenversuche verpufften zumeist im Toraus. Wittlensweiler hingegen hatte eine sehr gute Möglichkeit durch Patrick Mühlich nach Zuspiel von Jens Lakner, doch der Torhüter parierte glänzend. Nach rund einer halben Stunde nutzte Patrick Mühlich dann eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft des SVMO, ging energisch mit dem Ball in den Strafraum und schob am Torhüter vorbei zum 0:3 (27.). In den letzten Minuten vor der Pause kamen die Gastgeber etwas besser ins Spiel. Die beste Tormöglichkeit resultierte aus einem scharf getretenen Freistoß aus dem Halbfeld, der das Tor knapp verfehlte. Nach einem Zweikampf zwischen Chris Burkhardt und Patrick Mühlich im Strafraum, ging der Torjäger der Gastgeber zu Boden und die Einheimischen forderten Strafstoß, den der sehr gut leitende Unparteiische zu Recht nicht gewährte.

Nach dem Seitenwechsel überließ man dem SVMO, der seine Abwehrreihe nun umgebaut hatte, zunehmend die Spielkontrolle, blieb bei Kontern jedoch gefährlich. Für dieses Spiel bezeichnend war, dass der Treffer für die Gastgeber nach einem Missverständnis in der Hintermannschaft des SVW aus einem Eigentor resultierte (61.). Mitteltal versuchte in der Folgezeit die Schlagzahl zu erhöhen, doch Wittlensweiler hielt dagegen. Der eingewechselte Stephan Bräger hatte die beste Möglichkeit mit einem Volleyschuss aus 16m für die endgültige Entscheidung zu sorgen. Stefan Flaig und Sven Kläger hatten ebenfalls das 1:4 auf dem Fuß. Auf der Gegenseite scheiterte Franz Waltersbacher per Freistoß am Aluminium des Gästetores. Der Sieg des SVW geriet bis zum Schlusspfiff aber nicht mehr ernsthaft in Gefahr und damit konnte Wittlensweiler verdient den 7. Saisonsieg feiern.

Tore:

0:1 Sven Kläger (3.)

0:2 Sven Kläger (15.)

0:3 Patrick Mühlich (27.)

1:3 Radion Eckert (ET, 61.)

Nächste Spiele

Sonntag, 10.04.2016

13:15 Uhr SV Wittlensweiler II - SG Herzogsweiler-Durrweiler II

15:00 Uhr SV Wittlensweiler - SG Herzogsweiler-Durrweiler

 

 

 

Nachrichten
 

Spielbericht 28.03.2016

+++ Sieg erneut verpasst, Reserve ebenfalls remis +++

SV Wittlensweiler - SV Tumlingen-Hörschweiler 1:1 (0:0)

Drittes Remis in Folge, seit acht Spielen ungeschlagen und dennoch sah es nach dem Abpfiff am vergangenen Sonntag so aus, als habe die Partie zwischen Wittlensweiler und Tumlingen-Hörschweiler einen Gewinner und einen Verlierer.
Die Gäste stellten sich vom Anpfiff weg tief in die eigene Hälfte und agierten mit einer Fünfer-Abwehrkette und einer Angriffslinie auf Höhe der Mittellinie. Wittlensweiler hatte viel Ballbesitz, doch mit den nach wie vor schwierigen Platzverhältnissen kam das sonst so gewohnt schnelle Kombinationsspiel kaum zur Anwendung. Der böige (Gegen-)Wind auf der Halde tat in Halbzeit eins sein übriges. Mehrmals versuchte man über die schnellen Außenspieler tief in die Hälfte der Gäste einzudringen, doch die Flanken bzw. der letzte Pass fanden meist keine Abnehmer im Zentrum. So gelang es während der gesamten ersten Hälfte trotz Überlegenheit nicht einen Treffer zu erzielen. Im wahrsten Sinne mit Rückenwind kam man dann aus der Kabine und hatte direkt nach Wiederbeginn die bis dato größte Chance. Nach schnellem Kurzpassspiel im Mittelfeld kam der Ball auf die rechte Außenbahn, wo der aufgerückte Alexander Wuckert eine scharfe Flanke vors Tor der Gäste brachte. Sven Kläger scheiterte aus kurzer Distanz am gut reagierenden Schlussmann des SVTH.
Nach einer gespielten Stunde war der Bann dann gebrochen. Einen langen Abschlag von Pascal Mühlich wollten die Gäste aus dem Strafraum klären. Diesen Versuch blockte Radion Eckert zum 1:0 in die Maschen (60.). Anstatt nachzulegen, schalteten die Gastgeber nun einen Gang zurück und brachten Tumlingen nach einer Standardsituation wieder zurück ins Spiel. Einen Eckball von der rechten Seite brachte die Abwehr nicht aus der Gefahrenzone und Oliver Hirth ließ sich die Chance nicht nehmen den Ball aus elf Metern unter der Latte zu platzieren (64.). Mit der ersten und letzten echten Torchance im Spiel kam Tumlingen zum Ausgleich. In der Folgezeit waren es für den SVW vor allem Freistöße aus dem Halbfeld, die für Gefahr im gegnerischen Strafraum sorgten. Patrick Mühlich aus halblinker Postition und Radion Eckert von rechts verfehlten bei ihren Versuchen Freund und Feind und auch das Tor denkbar knapp. So war man am Ende im Lager des SVTH sicher zufrieden über den gewonnenen Punkt, für Wittlensweiler waren es eher zwei verlorene.

Tore:
1:0 Radion Eckert (60.)
1:1 Oliver Hirth (64.)

Das Spiel der Reservemannschaften endete leistungsgerecht 2:2-Unentschieden. Die Gäste gingen trotz Überlegenheit des SVW zu Beginn des Spiels mit 0:1 in Führung (14.). Nach einem Eckball köpfte Björn Mühlich den zwischenzeitlichen Ausgleich (28.). Julian Fackel drehte fünf Minuten später mit einem sehenswerten Heber die Partie zugunsten der Heimelf (33.). Mit Rückenwind und verletzungsbedingten Wechseln beim SVW drängten die Gäste in der zweiten Hälfte auf den Ausgleich. Die Bemühungen wurden in der 72. Minute nach einem Weitschuss belohnt. Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Ende der Partie.

Nächste Spiele
Sonntag, 03.04.2016
13:15 Uhr SV Mitteltal-Obertal II - SV Wittlensweiler II
15:00 Uhr SV Mitteltal-Obertal - SV Wittlensweiler

 

 

Nachrichten
 

Spielbericht 20.03.2016

+++ Zwei Punkte aus zwei Spielen +++

SV Alpirsbach-Rötenbach - SV Wittlensweiler 3:3 (2:1)

Zum Auftakt ins neue Fußballjahr holte der SVW einen Auswärtspunkt in Alpirsbach. Dabei konnte man drei Mal einen Rückstand ausgleichen. Am Ende haderte man auf Seiten der Gäste dennoch etwas mit der Chanchenverwertung, die ein noch besseres Ergebnis verhindert hatte. Torschützen für den SVW waren Sven Kläger (1:1, 20.), Benedikt Deuringer (2:2, 50.) und Alexander Wuckert (3:3, 56.).

Tore:
1:0 Simon Gremmelspacher (8.)
1:1 Sven Kläger (20.)
2:1 Johannes Schmelzle (30.)
2:2 Benedikt Deuringer (50.)
3:2 Simon Gremmelspacher (54.)
3:3 Alexander Wuckert (56.)

SV Wittlensweiler - SG Hallwangen 1:1 (1:0)

Gegen Tabellenführer Hallwangen zeigte man kämpferisch eine herausragende Leistung und belohnte sich dafür mit einem Punktgewinn. Dabei hatte man die Gäste lange Zeit am Rande einer Niederlage. Beide Teams neutralisierten sich während der ersten Hälfte weitgehend im Mittelfeld. Der schwierig zu spielende, weil sehr holprige Boden tat sein Übriges. Klare Torchancen waren Mangelware. Wittlensweiler war präsenter in den Zweikämpfen und so entstand ein optisches Übergewicht. Nach einer halben Stunde tankte sich Patrick Mühlich über die linke Seite energisch durch. Seine maßgenaue Flanke verwertete Stefan Flaig am langen Pfosten zum 1:0 (38.). Nach dem Seitenwechsel kam Hallwangen etwas besser ins Spiel, doch die aufmerksame Abwehrreihe der Gastgeber ließ kaum Chancen zu. So war es ein langer Abschlag des Gästekeepers, der Marc Alle in Position brachte. Im Eins-gegen-eins schirmte dieser den Ball geschickt ab und vollendete zum 1:1 in die kurze Ecke. Pascal Mühlich war noch am Ball dran, doch dieser trudelte ins Netz (74.). In der Schlussphase drängte Hallwangen auf den Ausgleich, Wittlensweiler blieb bei Kontern aber stets gefährlich. Sven Kläger und Jens Lakner in der Schlussminute vergaben jedoch die beiden besten Chancen gegen den gut aufgelegten Schlussmann der Gäste.

Tore:
1:0 Stefan Flaig (38.)
1:1 Marc Alle (74.)

Nächste Spiele
Ostermontag, 28.03.2016 (Nachholspiele)
13:15 Uhr SV Wittlensweiler II - SV Tumlingen-Hörschweiler II
15:00 Uhr SV Wittlensweiler - SV Tumlingen-Hörschweiler

 

Nachrichten
   

Skatturnier 2016

Skatturnier am 06.02.2016

Beim Skatturnier des SV Wittlensweiler am 06.02.2016 nahmen 28 Skatfreunde teil.

Es wurde auf sieben 4-er Tischen gespielt.

Nach über 5 Stunden und 2 Serien erreichte Achim Stoll den 1. Preis.

Zweiter wurde Wolfgang Pojtinger vor Gerhard Trik.

 

Rangliste weitere Plätze.

 

Platzierung Teilnehmer Punkte Spiel 1 Punkte Spiel 2 Gesamtpunkte
1. Stoll Achim 1387 1384 2771
2. Pojtinger Wolfgang 1048 1613 2661
3. Trik Gerhard 1361 1215 2576
4. Haist Paul 1339 1153 2492
5. Braun Wilhelm 1601 860 2461
6. Brodbeck Helmut 1296 1074 2370
7. Schmieder Karl-Heinz 767 1487 2254
8. Markus Schoch 693 1330 2023
9. Stopper Bruno 1180 783 1963
10. Schwenk Charly 835 1045 1880
11. Zepf Simon 822 1034 1856
12. Kampe Ralf 851 990 1841
13. Maiwald Jörg 1124 660 1784
14. Pukrop Herbert 1060 606 1666
15. Mast Gerhard 574 1079 1653

 

 

Herzlichen Dank auch an Günther Siefert für die Organisation

und an Rita und Udo für die Bewirtung.

Eine rundum gelungene Veranstaltung.

Nachrichten
 

Spielbericht 21.11.2015

+++ Auswärtserfolg im winterlichen Waldachtal +++

SGM VfB Kickers Waldachtal - SV Wittlensweiler 0:4 (0:2)

Trotz zwischenzeitlichen Wintereinbruchs beim Auswärtsspiel in Lützenhardt feierten die Aktiven des SVW einen überzeugenden Auftakt in die Rückrunde.
Die Gastgeber wurden dabei nicht nur wegen den Wetterbedingungen mit teilweise dichtem Schneefall kalt erwischt. Daniel Götz sorgte mit einem Heber über den Torwart für die frühe Führung der Gäste aus Wittlensweiler (2.). Der SVW verteidigte hoch und provozierte immer wieder Ballverluste der Waldachtäler. Dann schaltete man schnell um und kam so zu sehr guten Möglichkeiten. Nach einer scharfen Hereingabe von Markus Schwantes scheiterte Jens Lakner aus 5m. Schwantes selbst wurde danach zwei Mal gut in Szene gesetzt, die Schüsse verfehlten das Gehäuse jedoch knapp. Mitte der ersten Halbzeit gelang dann der verdiente zweite Treffer. Patrick Röller fing in der gegnerischen Hälfte einen zu kurz geratenen Pass ab, setzte sich gegen drei Gegenspieler durch und platzierte den Ball überlegt in der langen Ecke (24.). Wittlensweiler spielte bis zur Halbzeit konzentriert weiter, ließ den Ball gut durch die Reihen laufen und hielt den Gegner somit weit weg vom eigenen Tor. Lediglich
  in der Schlussphase schlichen sich einige leichte Fehler ein.
Nach der Pause kam Waldachtal mit dem eingewechselten Christian Hayer etwas besser ins Spiel. Zwingende Torchancen blieben jedoch Mangelware. So waren es erneut die Gäste die in der 65. Minute die Führung ausbauen konnten. Einen scharf getretenen Freistoß von Radion Eckert konnte der Torhüter nicht festhalten und Stefan Kirgis staubte aus wenigen Metern zum 0:3 ab (65.). Nur fünf Minuten später traf Sven Kläger nach guter Vorarbeit von Alexander Wuckert zum 0:4 (70.). Spannend wurde es nur noch einmal, als Christopher Schleh einen zu kurz geratenen Rückpass erlaufen hatte, jedoch am stark reagierenden Pascal Mühlich im Tor des SVW scheiterte. Alexander Wuckert hatte dann die letzte Gelegenheit des Spiels bereits in der Nachspielzeit als er frei auf den gegnerischen Torhüter zulief. Anstatt selbst den Abschluss zu suchen, versuchte er den Ball quer auf Sven Kläger zu legen, was jedoch misslang. Wittlensweiler bleibt erstmals in dieser Saison ohne Gegentreffer und feiert unter dem Strich einen verdienten Auswärtserfolg.

Tore:
0:1 Daniel Götz (2.)
0:2 Patrick Röller (24.)
0:3 Stefan Kirgis (65.)
0:4 Sven Kläger (70.)

Das Spiel der Reservemannschaften musste aufgrund der schwierigen Platzverhältnisse bereits am Samstagmorgen abgesagt werden. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.
Am kommenden Sonntag bestreiten beide aktive Mannschaften - sofern es die Wetterbedingungen zulassen - ihre letzten Partien im Kalenderjahr 2015. Gegner werden dann die Gäste auf Tumlingen-Hörschweiler sein. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung bei unserem letzten Auftritt!

Nächste Spiele
Sonntag, 29.11.2015
12:45 SV Wittlensweiler II - SV Tumlingen-Hörschweiler II
14:30 SV Wittlensweiler - SV Tumlingen-Hörschweiler

Nachrichten
   

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2019 - ALLROUNDER
   
| Samstag, 19. Januar 2019 || Designed by: LernVid.com |