Besucher  

366433
Heute150
Gestern346
Diese Woche741
Dieser Monat4795

Skatturnier 2016

Skatturnier am 06.02.2016

Beim Skatturnier des SV Wittlensweiler am 06.02.2016 nahmen 28 Skatfreunde teil.

Es wurde auf sieben 4-er Tischen gespielt.

Nach über 5 Stunden und 2 Serien erreichte Achim Stoll den 1. Preis.

Zweiter wurde Wolfgang Pojtinger vor Gerhard Trik.

 

Rangliste weitere Plätze.

 

Platzierung Teilnehmer Punkte Spiel 1 Punkte Spiel 2 Gesamtpunkte
1. Stoll Achim 1387 1384 2771
2. Pojtinger Wolfgang 1048 1613 2661
3. Trik Gerhard 1361 1215 2576
4. Haist Paul 1339 1153 2492
5. Braun Wilhelm 1601 860 2461
6. Brodbeck Helmut 1296 1074 2370
7. Schmieder Karl-Heinz 767 1487 2254
8. Markus Schoch 693 1330 2023
9. Stopper Bruno 1180 783 1963
10. Schwenk Charly 835 1045 1880
11. Zepf Simon 822 1034 1856
12. Kampe Ralf 851 990 1841
13. Maiwald Jörg 1124 660 1784
14. Pukrop Herbert 1060 606 1666
15. Mast Gerhard 574 1079 1653

 

 

Herzlichen Dank auch an Günther Siefert für die Organisation

und an Rita und Udo für die Bewirtung.

Eine rundum gelungene Veranstaltung.

Nachrichten
 

Spielbericht 21.11.2015

+++ Auswärtserfolg im winterlichen Waldachtal +++

SGM VfB Kickers Waldachtal - SV Wittlensweiler 0:4 (0:2)

Trotz zwischenzeitlichen Wintereinbruchs beim Auswärtsspiel in Lützenhardt feierten die Aktiven des SVW einen überzeugenden Auftakt in die Rückrunde.
Die Gastgeber wurden dabei nicht nur wegen den Wetterbedingungen mit teilweise dichtem Schneefall kalt erwischt. Daniel Götz sorgte mit einem Heber über den Torwart für die frühe Führung der Gäste aus Wittlensweiler (2.). Der SVW verteidigte hoch und provozierte immer wieder Ballverluste der Waldachtäler. Dann schaltete man schnell um und kam so zu sehr guten Möglichkeiten. Nach einer scharfen Hereingabe von Markus Schwantes scheiterte Jens Lakner aus 5m. Schwantes selbst wurde danach zwei Mal gut in Szene gesetzt, die Schüsse verfehlten das Gehäuse jedoch knapp. Mitte der ersten Halbzeit gelang dann der verdiente zweite Treffer. Patrick Röller fing in der gegnerischen Hälfte einen zu kurz geratenen Pass ab, setzte sich gegen drei Gegenspieler durch und platzierte den Ball überlegt in der langen Ecke (24.). Wittlensweiler spielte bis zur Halbzeit konzentriert weiter, ließ den Ball gut durch die Reihen laufen und hielt den Gegner somit weit weg vom eigenen Tor. Lediglich
  in der Schlussphase schlichen sich einige leichte Fehler ein.
Nach der Pause kam Waldachtal mit dem eingewechselten Christian Hayer etwas besser ins Spiel. Zwingende Torchancen blieben jedoch Mangelware. So waren es erneut die Gäste die in der 65. Minute die Führung ausbauen konnten. Einen scharf getretenen Freistoß von Radion Eckert konnte der Torhüter nicht festhalten und Stefan Kirgis staubte aus wenigen Metern zum 0:3 ab (65.). Nur fünf Minuten später traf Sven Kläger nach guter Vorarbeit von Alexander Wuckert zum 0:4 (70.). Spannend wurde es nur noch einmal, als Christopher Schleh einen zu kurz geratenen Rückpass erlaufen hatte, jedoch am stark reagierenden Pascal Mühlich im Tor des SVW scheiterte. Alexander Wuckert hatte dann die letzte Gelegenheit des Spiels bereits in der Nachspielzeit als er frei auf den gegnerischen Torhüter zulief. Anstatt selbst den Abschluss zu suchen, versuchte er den Ball quer auf Sven Kläger zu legen, was jedoch misslang. Wittlensweiler bleibt erstmals in dieser Saison ohne Gegentreffer und feiert unter dem Strich einen verdienten Auswärtserfolg.

Tore:
0:1 Daniel Götz (2.)
0:2 Patrick Röller (24.)
0:3 Stefan Kirgis (65.)
0:4 Sven Kläger (70.)

Das Spiel der Reservemannschaften musste aufgrund der schwierigen Platzverhältnisse bereits am Samstagmorgen abgesagt werden. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.
Am kommenden Sonntag bestreiten beide aktive Mannschaften - sofern es die Wetterbedingungen zulassen - ihre letzten Partien im Kalenderjahr 2015. Gegner werden dann die Gäste auf Tumlingen-Hörschweiler sein. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung bei unserem letzten Auftritt!

Nächste Spiele
Sonntag, 29.11.2015
12:45 SV Wittlensweiler II - SV Tumlingen-Hörschweiler II
14:30 SV Wittlensweiler - SV Tumlingen-Hörschweiler

Nachrichten
 

Spielbericht 15.11.2015

+++ Sieg der Aktiven zum Abschluss der Vorrunde +++

VfR Klosterreichenbach - SV Wittlensweiler 2:4 (0:2)

Einen hochverdienten Dreier konnten zu Aktiven des SVW zum Ende der Hinrunde aus Klosterreichenbach entführen. Das Ergebnis hätte bei etwas besserer Chancenverwertung sogar noch deutlicher ausfallen können.
Der SVW bestimmte gegen ersatzgeschwächte Murgtäler die Partie von Beginn an. Früh setzte man den Gegner in dessen eigenen Hälfte unter Druck und provozierte so immer wieder frühe Ballverluste. Hatte man die Kugel erobert, ging es schnell über die Außenbahnen nach vorne. Markus Schwantes holte früh den ersten Eckball heraus, der jedoch nichts einbrachte (3.). Besonders bei hohen Bällen hatte Klosterreichenbachs Hintermannschaft Schwierigkeiten, Jens Lakner und Alexander Wuckert verzogen bei ihren Abschlüssen jedoch. Besser machte es Daniel Götz nach rund einer halben Stunde. In Mittelstürmerposition halb rechts frei gespielt blieb er vor dem Tor eiskalt und vollendete zur Führung in die lange Ecke (34.). Weitere Chancen blieben zunächst ungenutzt, auch weil der letzte Pass in den Strafraum oft zu ungenau war oder keinen Abnehmer fand. Kurz vor der Pause erhöhte dann Stefan Flaig nach Eckball von Markus Schwantes per Kopf zum 0:2 (43.). Damit ging es in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel spielte man gegen den böigen Wind, hatte die Partie jedoch weiter im Griff. Wenige Minuten später traf Jens Lakner aus halblinker Position zum 0:3 (49.). Kurz darauf wurde Patrick Mühlich für ihn eingewechselt. Ebenfalls ins Spiel kam Benedikt Deuringer für Alex Wuckert. Klosterreichenbach zeigte sich im zweiten Spielabschnitt spielerisch verbessert, nachdem die langen Bälle im ersten Durchgang überhaupt keinen Erfolg hatten. Einen schönen Pass in die Schnittstelle der Viererkette brachte der schnelle Julian Heinzelmann vors Tor des SVW. Den Abpraller von Pascal Mühlich bekam Pascal Abberger unglücklich an den Körper und es stand nur noch 1:3 (72.). Der SVW ließ sich davon nicht beirren und stellte wenige Minuten danach den alten Abstand wieder her. Einem langen Abschlag setzte Sven Kläger nach und überwand den Keeper der Murgtäler zum 1:4 (75.). Patrick Mühlich und Markus Schwantes hatten im Anschluss die Chance auf die Treffer 5 und 6, scheite
 rten jedoch am Keeper bzw. einem zu ungenauen Abschluss. So kam Klosterreichenbach 10 Minuten vor dem Ende nach einem Foulspiel im Strafraum noch zum 2:4, Ugur Caglar war vom Punkt erfolgreich (80.).
Eine geschlossende Mannschaftsleistung von allen 17 Spielern an diesem Nachmittag beschert dem SVW die Punkte 17 bis 19 und Platz 7 am Ende der Vorrunde.
Das Spiel der Reserve musste aufgrund Personalmangels von den Gastgebern abgesagt werden, sodass das Spiel aller Voraussicht nach mit 3:0 für Wittlensweiler gewertet wird.

Tore:
0:1 Daniel Götz (34.)
0:2 Stefan Flaig (43.)
0:3 Jens Lakner (49.)
1:3 Pascal Abberger (ET, 72.)
1:4 Sven Kläger (75.)
2:4 Ugur Caglar (11m, 80.)

In der kommenden Woche sind beide Mannschaften zum Auftakt der Rückrunde zu Gast in Lützenhardt. Aufgrund des Totensonntags finden die Spiele gegen die SGM Waldachtal bereits am Samstag statt. Die Aktiven freuen sich auf zahlreiche Unterstützung!

Nächste Spiele
Samstag, 21.11.2015
12:45 SGM VfB Kickers Waldachtal II - SV Wittlensweiler II
14:30 SGM VfB Kickers Waldachtal - SV Wittlensweiler

Nachrichten
   

Kinderturnen beim SV Wittlensweiler

… in neuem Outfit !

 

Die Turnkinder des SV Wittlensweiler sind jetzt deutlich zu erkennen !

Durch großzügige Spenden

der Kreissparkasse Freudenstadt, der Firma OEST und Privatspenden

wurden die Turnkids mit neuen Trikots eingekleidet.

 

kiturn2 

 

Ein Herzliches Dankeschön an alle Sponsoren !!!

 

mehr Info Kinderturnen ......

Nachrichten
 

Spielbericht 11.10.2015

 

+++ Remis in Kaltbrunn erkämpft // Zweite siegt wieder +++

 

SC Kaltbrunn - SV Wittlensweiler 2:2 (2:0) Mit einer großen Moral und guten kämpferischen Leistung konnte man Tabellenführer Kaltbrunn nach einem 2-Tore-Rückstand noch ein Remis abtrotzen.

 

In einer ausgeglichenen Anfangsphase waren zwingende Torgelegenheiten auf beiden Seiten eher Mangelware. Auf dem kleinen Platz mussten die Hintermannschaften hingegen aufmerksam agieren. Aus heiterem Himmel zeigte der Unparteiische dann in der 18. Spielminute auf den Punkt und sprach Kaltbrunn einen Elfmeter zu. Aus Gästesicht absolut unnötig, da Cedric Wälde zuerst am Ball war und dann der Kaltbrunner Stürmer zu Fall kam. Ausgleichende Gerechtigkeit nennt man es wohl, dass Pascal Mühlich im Tor den Strafstoß parieren konnte. Dennoch fiel kurz darauf der Führungstreffer für den KSC. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld gelang Marcel Schoch per Kopf der Führungstreffer (22.). Nur vier Minuten später erhöhte Kaltbrunn nach schönem Spielzug auf 2:0 (26.). Zwar spielte Wittlensweiler in der Folgezeit den etwas besseren Fußall im Spiel nach vorne, war jedoch im Abschluss nicht zwingend genug, sodass es beim 2:0-Pausenstand blieb.

 

Wittlensweiler versuchte nach dem Seitenwechsel den Druck zu erhöhen und brachte Patrick Mühlich für Tim Kaltenbach ins Spiel. DIe besseren Möglichkeiten erspielten sich zunächst die Gastgeber, die in der 55. und 56. nahe dran am dritten Treffer waren. Dieser gelang jedoch den Gästen. Nach einem langen Einwurf von Patrick Mühlich kam Sven Kläger im Strafraum zu Fall, den berechtigten Strafstoß verwandelte Stefan Flaig überlegt zum 2:1-Anschluss (62.). Dieser Treffer war der Wachmacher für die Gäste, die sich in der Folgezeit ein Übergewicht erspielten und Möglichkeiten zum Ausgleich hatten. Als Kaltbrunns Dennis Faisst in der 77. Minute mit Gelb-rot vom Platz flog, drängte Wittlensweiler vehement auf den Ausgleich. Bereits in der Nachspielzeit führte ein schnell ausgeführter Einwurf von Alexander Wuckert zum verdienten Torerfolg. Sven Kläger behauptete den Ball geschickt und legte diesen auf Patrick Mühlich quer. Dieser umspielte noch einen Abwehrspieler und schob zum 2:2 ein (90.+1). In einer hektischen Schlussphase, zu der einmal mehr auch einige aufgebrachte Zuschauer beitrugen, zeigte der Schiedsrichter Patrick Mühlich ebenfalls die gelb-rote Karte, während sein Gegenspieler in dieser Situation mit gelb gut bedient war.

 

Alles in allem ein verdienter Punktgewinn für die Aktiven, die den Gastgebern damit den ersten Punktverlust in der Saison bebrachten.

 

Tore:

 

1:0 Marcel Schoch (22.)

 

2:0 Michael Schoch (26.)

 

2:1 Stefan Flaig (11m, 62.)

 

2:2 Patrick Mühlich (90.+1)

 

Gelb-Rot: Dennis Faisst (Kaltbrunn, 77.), Patrick Mühlich (SVW, 90.+3)

 

SC Kaltbrunn II - SV Wittlensweiler II 1:3 (1:1) Verdient holte sich die Reserve alle drei Punkte im Kaltbrunner Tal. Mit einer guten kämpferischen Leistung legte man den Grundstein für den fünften Saisonsieg. Kaltbrunn ging in der 17. Minute zunächst in Führung. Ein Eigentor sorgte noch in der ersten Hälfte für den Ausgleich (35.). Johannes Graf hatte die große Chance zur FÜhrung, seine Direktabnahme knallt jedoch an die Latte. Nach der Pause waren dann Julian Fackel (68.) und Jens Lakner (83.) für den SVW erfolgreich.

 

Nächste Spiele:

 

Sonntag, 18.10.2015

 

12:45 Uhr Spfr Aach II - SV Wittlensweiler II

 

15:00 Uhr Spfr Aach - SV Wittlensweiler

 

Nachrichten
   

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2018 - ALLROUNDER
   
| Mittwoch, 21. November 2018 || Designed by: LernVid.com |